Mittwoch, 27. November 2013

Adventskalender No. IV

Heute habe ich euch wie versprochen, den zweiten Adventskalender aus diesem Jahr. Auch dieser ist für einen Neffen entstanden. Da er allerdings noch im Kindergartenalter ist und keine Zahlen kann, wollte ich es ihm etwas einfacher machen und habe mich für einen Zahlen losen Kalender entschieden.

Da der Kalender mit Süßigkeiten und kleinen Spielsachen gefüllt ist, habe ich mich entschieden die Hälfte der Boxen mit Süßkram zu füllen und die anderen mit dem Spielzeug. Damit es auch abwechslungsreich bleibt muss der Knirps nur noch abwechselnd eine weiße und eine rote Box öffnen.


Die Boxen sind Origamiboxen. Wie man die Boxen faltet, hab ich mal in der Schule gelernt, aber hier habe ich auch eine super Anleitung gefunden. 



Die Boxen könnt ihr dann beliebig verzieren, ich habe mich für ausgestanzte Sterne entschieden. Die passen ja besonders gut zu Weihnachten und auch zu einem Jungen. :)




Ich hoffe ich konnte euch noch ein bisschen inspirieren, auch wenn ich dieses Jahr echt spät mit meinen Ideen um die Ecke gekommen bin. Aber vielleicht ist ja die eine oder andere Idee ja fürs nächste Jahr merkenswert?

Schließlich kann man nie früh genug anfangen! ;)



Habt einen schönen Tag!




Montag, 25. November 2013

Adventskalender No. III

Mannomann, wie die Zeit rennt. Hatten wir nicht erst Herbst und schon ist das kommende Wochenende der 1. Advent?!
Auch dieses Jahr habe ich mir vorgenommen meine Neffen mit einem selbst gemachten Kalender zu erfreuen. Eigentlich wollte ich euch die Kalender auch schon viel früher zeigen, damit ihr auch die Chance habt sie nach zu machen. Aber wie es nun mal so ist, es wurde wieder ein Kalender auf die letzten Minuten ;)


Da ich letztes Jahr schon Tüten verwendet habe, wollte ich dieses Jahr Schachteln haben und wenn möglich diese auch selbst machen. So wurden die letzten Abende Faltschachteln hergestellt.



Da mein Neffe "schon" 8 Jahre ist, dachte ich verträgt er auch einen etwas Erwachseneren Kalender und keinen bunten. Als ich dann im Bastelladen vor der Tonkartonauswahl stand, entschied ich mich für ein grau. Die Zahlen stempelte ich mit silberner Farbe auf weißes Papier welches ich in Kreisen ausstanzte.
Zum Teil waren mir die Päckchen trotzdem noch etwas kahl, und so habe ich alle Schachteln mit den ungeraden Zahl mit weißem Garn verziert, in dem ich es ein paar mal drum herum wickelte und eine Schleife band.





Die Schachteln habe ich hier schon mal vorgestellt. Wenn eine Vorlage gewünscht wird, reiche ich sie gerne nach. 



Wer noch Inspiration für Adventskalender brauch hier und hier könnt ihr euch meine Kalender von letztem Jahr anschauen.

Und habt ihr dieses Jahr auch Adventskalender gebastelt? Oder kauft ihr lieber einen mit den Schokoladendingern? ;)

Meinen zweiten Kalender, den ich dieses Jahr gebastelt habe, zeige ich euch dann übermorgen. 







Dienstag, 19. November 2013

DIY - Cookie Backmischung

Geht es euch auch so, das Weihnachten immer ganz plötzlich vor der Tür steht? Gerade eben hatten wir noch Oktober und plötzlich haben wir schon den ersten Advent und Weihnachten und "Hilfe was verschenke ich nur?".
Jedes Jahr nehme ich mir aufs neue vor, eine Liste übers Jahr zu führen mit Wünschen, die meine Liebsten so im Laufe des Jahres äußern. Damit wenn man dann ein Geschenk braucht, einfach nur die Liste zur Hand nehmen muss, sich aus den unendlich vielen Möglichkeiten eine aussucht und schon hat man die ideale Aufmerksamkeit. Leider muss ich gestehen, bleibt es auch nur bei dem Vorhaben.
Komischer Weise, habe ich nie ne Stift zur Hand, wenn ein Wunsch geäußert wird, damit ich diesen notieren kann, nicht dass die Wünsche in meinem Kopf durcheinander geraten; oder es werden einfach keine Wünsche in meiner Gegenwart ausgesprochen! Tztz... irgendwas mache ich wohl falsch?!


Trotzdem habe ich diese Jahr eine Möglichkeit gefunden wie ich einen Großteil meiner Lieben mit Geschenken dieses Jahr zu Weihnachten versorgen kann. Auf die Idee kam ich schon im Sommer, als ich die erste Marmelade kochte. Warum nicht gleich mehr kochen, und evtl. verschenken?! Natürlich nicht nur Marmelade sondern einige leckere Dinge aus der Küche.


Das gute daran ist, diese Geschenke hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Man kann sie erleben, sie schmecken und riechen und die Freude hält nicht nur am 24. Dezember an, sondern jedes mal wenn ein Geschenk gekostet wird.

Eine Idee für ein Geschenk aus der Küche habe hier schon mal vorgestellt.


Heute gibt es das Rezept für eine Cookie Backmischung, genauer gesagt

CRANBERRY-CHOCOLATE COOKIES


hierfür benötigt man:

750 ml Glas
180 g Mehl + 1 TL Backpulver  vermischen

25 g Haferflocken
100 g getrocknete Cranberries 
3 EL Schokotropfen
25 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker

alles in dieser Reihenfolge nacheinander in das Glas schichten.

Dazu einen Anhänger mit folgender Anleitung:

Zusätzlich:
1 Ei
125 g weiche Butter
aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen. 
30 Minuten kalt stellen.
Kugeln formen und bei 175°C ca. 12 Minuten backen.




Leider sind die Fotos so garnicht gut geworden, da es in unserer Wohnung mal wieder so dunkel war, dass auch das shooten am Fenster nichts gebracht hat. :'-(

Aber so ein Post ohne Fotos ist ja auch nicht wirklich toll, deshalb blende ich für meinen Teil die Bilder einfach aus, und hoffe euch inspiriert zu haben evtl. auch ein paar Geschenke aus der Küche dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum zu stellen.




Habt ihr auch schon mal ne Backmischung verschenkt oder was ist verschenkt ihr für Köstlichkeiten aus der Küche?


Habt einen schönen Tag!