Dienstag, 22. August 2017

Geldgeschenk: Pralinenschachtel

Sommer, nicht nur die Zeit des Eisschleckens, Barfußlaufens, BBQ. Die Zeit der lauen Abende wo man bis tief in die Nacht draußen unter klarem Sternenhimmel sitzen kann. Sondern auch die beliebteste Zeit um Feste zu Feiern, egal ob Geburtstage, Jubiläen, Partys oder Hochzeiten. 
Und oft bleibt es nicht nur bei einer Einladung sondern ein Fest jagt das nächste.

Klar, dass man da auch nicht mit leeren Händen vor dem Gastgeber stehen möchte und sich mit einem Geschenk revanchiert.
Jedoch ist dies oft garnicht so einfach, denn man möchte ja auch nichts unnötiges schenken, was nicht gebraucht oder gar nicht gemocht wird.
Deshalb bleibt oft nur noch "Geld" als Geschenkidee. Das Geld aber einfach nur in einen Briefumschlag packen?! Ein No-Go! Ein bisschen Liebe sollte man dem Geschenk schon noch ansehen, und dass man sich auch ein bisschen Zeit für die Person genommen hat, oder sich Gedanken über sie und das Geschenk zu machen.


So ging es mir auch, als Anfang des Jahres eine Hochzeitseinladung zu uns in Haus flatterte.
Mein Kopf lief Wochenlang auf Hochtouren und ich überlegte Fieberhaft wie sich ein Geldgeschenk originell verpacken ließ.


Herausgekommen ist eine wertvolle Pralinenschachtel.
Was ihr benötigt:

- eine Pralinenschachtel
- Overheadfolie
- Tesa
- Geldscheine
- Münzen
- Geschenkband

Wie es funktioniert:

Zuerst werden die Pralinen aus der Schachtel entfernt.
Anschließend werden die Geldscheine passend für die größeren Mulden gefaltet und gerollt und ggf. mit einem kleinen Stück Klebeband fixiert. Für die kleinen Mulden verwendet ihr die Münzen, die ihr zu Türmen übereinander stapeln könnt. Damit auch hier die Münzen aneinander halten, fixiert ihr diese wieder mit Klebeband.

Wenn alle Mulden mit den "Geldpralinen" gefüllt sind. Geht es an die Verpackung.
Auch hier könnt ihr das ganze handhaben wie es euch am besten gefällt. Ihr könnt sie so belassen wie sie im original ist, ihr könnt sie aber auch bemalen oder bekleben.

Ich habe in den Deckel der Schachtel ein Fenster geschnitten und die Folie hinter das Fenster geklebt. So konnten die "Pralinen" nicht aus der Schachtel fallen, aber man konnte auch in die Schachtel sehen. Anschließend kam noch ein passendes Schleifenband drum herum und fertig war die wertvolle Pralinenschachtel.



Was verschenkt ihr so zu Hochzeiten, oder wie verpackt ihr euer Geld für den/die Beschenkte/r?

Dienstag, 1. August 2017

American Pancakes

Um hier ein bisschen Abwechslung zwischen die Travelguides zu bringen, dachte ich gibt es heute mal wieder ein Rezept. Das Rezept ist aber nicht nur irgendeines, sondern ein amerikanisches (passend zu meiner Amerika-Post Reihe) welches es bei uns im Urlaub gab.



Ich präsentiere euch:

Die leckersten und fluffigsten amerikanischen Pancakes

Zutaten:


3 Eier
3 EL Zucker
1 Prise Salz
200 g  Naturjoghurt 3,8%
100 g frische Vollmilch
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver
etwas Öl zum Ausbacken

Verarbeitung:

Eier, Zucker und Salz mit dem Handmixer für 5 min zu einer hellen Masse schlagen.
In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver miteinander verrühren und mit Milch und Joghurt zur Eier-Zucker-Masse geben und alles zu einer dickflüssigen Teigmasse verrühren.

Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und 1 TL Öl hinein geben. Den Teig zu handgroßen Pancakes langsam ausbacken. Die Pancakes lassen sich am besten wenden, wenn sich auf der Oberseite Bläschen bilden und die Unterseite goldbraun ist.

Dazu schmeckt am besten Ahornsirup oder ein Blaubeerkompott.



Ich liebe solche Rezepte die man im Urlaub schnell mal zaubern kann und die nicht all zu schwer im Magen liegen. Vor allem kann man zu Pancakes landestypisches Obst essen, welches man frisch auf dem Markt kaufen kann und super lecker, süß und saftig schmeckt.




Habt ihr auch ein paar Rezepte die es bei euch immer im Urlaub gibt?
Orientiert ihr euch dabei an der landestypischen Küche oder macht ihr einfach das auf was ihr Lust und Appetit habt?
Verratet mir doch eure Rezepte in den Kommentaren, darüber würde ich mich sehr freuen!